Auch ohne Rechtsschutzversicherung können Sie den Klageweg beschreiten

Prozesskostenfinanzierung

Gab es in der Vergangenheit nur mit einer Rechtsschutzversicherung oder eigenen finanziellen Rücklagen als Selbstzahler die Möglichkeit, rechtlich gegen Hersteller von betroffenen Fahrzeugen im Abgasskandal vorzugehen, eröffnen sich durch Prozesskostenfinanzierer nun ganz neue Möglichkeiten für Betroffene.

WAS LEISTET EIN PROZESSKOSTENFINANZIERER?

Ein Prozesskostenfinanzierer unterstützt Sie, wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben oder nicht als Selbstzahler auftreten möchten oder können.

  • Übernimmt alle Anwaltskosten, Gerichtskosten und weitere Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Klage
  • Trägt das gesamte Risiko - Auch wenn nicht zu Ihren Gunsten geurteilt wird
  • Wird im Erfolgsfall anteilig aus dem Erlös Ihrer Klage vergütet
  • Arbeitet eng mit Rogert & Ulbrich zusammen
Prof. Dr. Marco Rogert

 

Bisher konnten vor allem Betroffene mit Rechtsschutzversicherung oder Selbstzahler von unseren Erfahrungen profitieren. Nicht jeder hat jedoch eine solche Versicherung abgeschlossen oder möchte die, zwar absehbaren aber dennoch vorhandenen, Risiken als Selbstzahler eingehen. Wir haben uns deswegen um eine enge Zusammenarbeit mit ausgewählten Prozesskostenfinanzierern bemüht, um diese Lücke zu schließen.

 

– Prof. Dr. Marco Rogert – Rechtsanwalt im Abgasskandal

Interesse an Prozesskostenfinanzierung?

Bitte geben Sie uns bei Interesse Ihre Mailadresse, die Laufleistung bei Kauf, die Laufleistung aktuell und den Kaufpreis an und senden Sie eine E-Mail an office@ru-law.de.

Wir werden Ihnen dann mitteilen, ob eine Prozesskostenfinanzierung für Sie infrage kommt und Ihnen die Bedingungen und Konditionen zumailen.

Alternativ können Sie in unserem Kontaktformular auch in das Freitext-Feld eintragen, dass Sie Interesse daran haben, die Prozesskostenfinanzierung in Anspruch zu nehmen. Wir berücksichtigen dies dann bei der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Wir sind bekannt aus:

Mit einem Klick auf ein Logo gelangen Sie zu den jeweiligen Berichterstattungen

Unser Newsletter

Erhalten Sie neue Infos und Meldungen
keyboard_arrow_up