Mandantenlogin

Rücktritt von Leasing und Finanzierung

Als Leasingnehmer ist man nicht Eigentümer des Fahrzeugs. In dem Leasingvertrag findet sich jedoch die sogenannte leasingtypische Abtretungskonstruktion. Kraft derer werden dem Leasingnehmer, also dem Fahrzeugbesitzer, Gewährleistungsrechte wie Rücktritt, Nacherfüllung, Minderung und Schadenersatz abgetreten.

Der Leasingnehmer kann, muss eventuell sogar, beim Auftreten von Mängeln zugunsten seines Leasinggebers tätig werden und Gewährleistungsrechte ausüben. Unterlässt er dies, kann er sich schadenersatzpflichtig machen. Als Käufer eines finanzierten Fahrzeugs ist man nicht Eigentümer, wohl aber Besitzer des Fahrzeugs. In aller Regel ist mit der Bank vereinbart, dass man selbst Gewährleistungsrechte ausüben darf, so das hier das Gleiche gilt, wie beim Leasing. 

Jetzt Erfolgschancen erfahren

Geben Sie für eine kostenlose Erstberatung auf der nachfolgenden Seite Ihre Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Daten zum Fahrzeug angeben
Verjährung

Für die Verjährung gilt hier lediglich die Besonderheit, dass die Übergabe des Fahrzeugs an den Leasinggeber für den Beginn der Gewährleistungsfrist maßgeblich ist, falls der Leasingnehmer das Fahrzeug vom Leasinggeber erhalten hat.

Rechtsschutzziel

Das Rechtsschutzziel ist Naturalrestitution im Sinne des § 249 BGB. Das bedeutet, dass der Käufer eines solchen Fahrzeugs so gestellt werden soll, als hätte er das Fahrzeug niemals gekauft.

Machen Sie Ihre Rechte als Leasingnehmer geltend

Im zweiten Schritt ist dann wieder zu prüfen, ob der Kaufvertrag des Leasinggebers unmittelbar mit der Volkswagen AG zustande kam, oder aber mit einer selbständigen juristischen Person - dem Autohaus. Dann gelten die jeweiligen Ausführungen für den Bereich des Rücktritts über die Volkswagen AG direkt oder aber der Rücktritt über das Autohaus.

Wenn wir Ihnen helfen sollen, dann benötigen wir von Ihnen:

  1. Den Leasingvertrag
  2. Den Kaufvertrag mit dem Leasinggeber 
  3. Den aktuellen Kilometerstand
  4. Eine Vollmacht im Original (Das Original ist immer erforderlich, wenn Willenserklärungen in Ihrem Namen abgegeben werden sollen)
  5. Die Daten Ihrer Rechtsschutzversicherung, soweit vorhanden

Mit dem Ausfüllen des verlinkten Formulars entsteht noch kein Mandatsverhältnis. Dies geschieht erst nach Zugang der von Ihnen unterschriebenen Vollmacht. Wir arbeiten sodann auf der Basis des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) sowie auf der Grundlage unserer Allgemeinen Mandatsbedingungen, die Sie unter www.ru-law.de/agb abrufen können.

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter