Mandantenlogin

Rücktritt vom Kauf von Privat

Wer ein Fahrzeug von privat gekauft hat muss zunächst prüfen, ob nicht ein wirksamer vollständiger Gewährleistungsausschluss vorliegt. Diese Klausel ist nicht ganz einfach zu schreiben, sodass unwirksame Klauseln keine Seltenheit sind.

In diesem Fall ist auch der private Verkäufer in der Sachmangelgewährleistung und zwar typischerweise für zwei Jahre, da die Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf 1 Jahr wegen des vermeintlich vollständigen Ausschlusses der Gewährleistung gar nicht vereinbart ist. Auch dem Kauf von privat gegenüber kann also in solchen Fällen der Rücktritt erklärt werden, so überraschend das sein mag.

Jetzt Erfolgschancen erfahren

Geben Sie für eine kostenlose Erstberatung auf der nachfolgenden Seite Ihre Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Daten zum Fahrzeug angeben
Verjährung

Ist kein wirksamer Gewährleistungsausschluss vereinbart, liegt in der Regel auch keine wirksame Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf 1 Jahr vor. In diesem Fall gilt eine zweijährige Gewährleistungsfrist.

Rechtsschutzziel

Das Rechtsschutzziel ist Naturalrestitution im Sinne des § 249 BGB. Das bedeutet, dass der Käufer eines solchen Fahrzeugs so gestellt werden soll, als hätte er das Fahrzeug niemals gekauft.

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter