Verwaltungsgericht Stuttgart: - Dieselfahrverbot ab 2018 wird kommen-                  VW-Konzern und sein Händlerring zahlen, um keine Berufungsurteile zu kassieren

Mandantenlogin

  News

Vom Schummel- zum Betrugskonzern - VW kassiert Betrugsurteil

Der Stern berichtete über die weltweite Erschütterung der Kunden aufgrund der VW-Krise. Der VW-Abgasskandal traf die Kunden nicht nur in Deutschland - auch in den USA sorgen die Wolfsburger Autobauer mächtig für Stress. Ein Manager ist in Haft, härtere Konsequenzen drohen.

Doch in Deutschland sollen treue Kunden lediglich mit der Umrüstung abgespeist werden. Schadensersatz? Mit Nichten! Klagen auf Sachmängel brachten Geschädigten bis dato kaum Erfolge vor Gericht. Doch ein Urteil in Hildesheim brachte die Wende: Vorsätzliche Schädigung.

VW hat die Option in Berufung zu gehen oder das Urteil zu akzeptieren. Was geschädigte Kunden am besten tun sollten und ob sich der Gang vor Gericht lohnt? Meistens schon - so bleibt dieses Urteil nicht länger eine Einzelfallentscheidung, sondern findet noch viele Nachahmer und hält so der Berufung stand. Lesen Sie mehr zum Urteil, welches der Rechtsanwalt Tobias Ulbrich von der Düsseldorfer Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich erstritten hat.

zum Artikel

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter