VW und Händler knicken in 100% der Fälle in zweiter Instanz ein

Mandantenlogin

  News

Trügerische Werbung: Eingeständnis Fiat Chrysler

Fiat Chrysler Deutschland hat nun doch noch die anhängigen Klageansprüche zu irreführenden Werbeaussagen über die Unweltfreundlichkeit des Fiat 500x 2.0 anerkannt.

Damit hat sich der Autohersteller gegenüber dem Landgericht Frankfurt dazu bereit erklärt, nicht mehr mit Schlagwörtern wie "geringer Schadstoffausstoß", "niedrige Emission" oder "umweltfreundlicher Motor" zu werben.

Seit Februar 2016 geht die Deutsche Umwelthilfe (DHU) gegen einen der dreckigsten Euro 6 Diesel-PKW vor und kann nun einen echten Erfolg verbuchen. Bereits 2016 konnte eine 22-fache Überschreitung des Stickoxid-Grenzwert beim Fiat SUV 500x 2.0 festgestellt werden.

Die ganze Geschichte zum Verlauf des Verfahrens gegen Fiat Chrysler und die vielfältigen Verstöße gegen die europäischen Abgasnormen können Sie auf presseportal.de nachlesen.

zum Artikel

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter