Verwaltungsgericht Stuttgart: - Dieselfahrverbot ab 2018 wird kommen-                  VW-Konzern und sein Händlerring zahlen, um keine Berufungsurteile zu kassieren

Mandantenlogin

  News

Probleme nach Abgas-Rückruf

Ein Artikel vom FOCUS Online beschäftigt sich mit den vermehrten Problemen, mit denen Dieselfahrzeug-Besitzer nach dem Rückruf zu kämpfen hatten. Mit dem Rückruf der Fahrzeuge wurde in der Werkstatt ein Software-Update durchgeführt. Viele Fahrzeuge machten fortan Probleme, die sich durch ruckelnde Motoren, ein Mehrverbrauch an Kraftstoff sowie Versottungsschäden durch Rußablagerungen äußerten. Auch wir vertreten aktuell Geschädigte, die nach dem Software-Update mit oben genannten Problemen an ihren Fahrzeugen zu kämpfen haben. Zwar zeigt sich VW kulant und zahlte notwendige Reparaturen und den Austausch von Teilen - dennoch ändert dies nichts am Tatbestand und an den Unannehmlichkeiten für betroffene Besitzer. Lesen Sie hier den ganzen Artikel über die problembehaftete Rückrufaktion von VW.

zum Focus

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter