Mandantenlogin

  News

Objektivität ist nicht die Stärke von Ministerpräsident Weil - er steht auf der Seite VWs

Im ARD Magazin "Kontraste" erschienen Stimmen zum VW-Abgasskandal und der illegalen Abschaltautomatik. Professor Martin Führ, Verwaltungsrechtler an der Hochschule Darmstadt, findet klare Worte für die Aussagen von Volkswagen und die Leugnung der Messwert-Manipulationen. Eine Abschaltautomatik schönt die Emissions-Werte - anders als VW es beschreibt - durchaus.

Auch das Kraftfahrt-Bundesamt betitelt diese als illegal. Der Ministerpräsident von Niedersachsen, Stephan Weil, möchte die Tatsachen nicht wahrhaben. Nicht verwunderlich, als Aufsichtsratsmitglied der Volkswagen AG. Damit stellt er sich auf die Seite des Konzerns und gegen die Verbraucher, eingeschlossen der niedersächsischen Bevölkerung. Ein Unding, verpflichtet ihn doch eigentlich sein Amtseid, jeglichen Schaden vom Volk abzuwenden.

zu ARD Kontraste

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter