Verwaltungsgericht Stuttgart: - Dieselfahrverbot ab 2018 wird kommen-                  VW-Konzern und sein Händlerring zahlen, um keine Berufungsurteile zu kassieren

Mandantenlogin

  News Aktuelle Rechtsprechung

Erfolgreiches Urteil im VW-Abgasskandal: Gericht in Hildesheim spricht sich für Rückgabe eines Fahrzeugs aus

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung veröffentlichte einen Bericht über das erfreuliche Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Hildesheim. Das wegweisende Urteil im VW-Abgasskandal erstritt Rechtsanwalt Tobias Ulbrich für seinen Mandanten. Dieses hat Sybolcharakter für betroffene Kunden. Erstmalig wurde die Volkswagen AG zur Rücknahme eines Diesel-Fahrzeugs verpflichtet.

Der Kläger darf nun darauf hoffen, seinen im Jahre 2013 erworbenen Skoda Yeti zurückgeben zu können und den Kaufpreis rückerstattet zu bekommen. Das Besondere: der Richter sprach VW bewusste Manipulation und gezielte Verbrauchertäuschung zu.

Viele Betroffene könnten mit ihren Anwälten vor Gericht nun ebenfalls Erfolg haben - VW dürfte langsam kalte Füße bekommen. Das komplette Urteil können Sie im nachfolgenden Link herunterladen.

Download des Urteils (PDF, 3 MB)

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter