VW und Händler knicken in 100% der Fälle in zweiter Instanz ein

Mandantenlogin

  News

Dieselantrieb in der tiefen Krise

Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des CAR-Instituts an der Universität Duisburg-Essen erklärt in seinem Gastkommentar auf n-tv, warum es sich bei den neuen Diesel-Pkw mit der Euro-6-Abgasnorm um Mogelpackungen handelt. Der Experte ist sich sicher, dass Dieselfahrzeuge weder klimafreundlich sind, noch zu einer positiven Umweltbilanz beitragen.

Im direkten Vergleich mit Benzin-Pkw bröckeln geschönte Statistiken und die Wahrheit kommt ans Licht: So produziert ein Liter Dieselkraftstoff 2,64 Kg CO2. Ein Liter Benzin kommt hier gerade einmal auf 2,33 kg. Auch in punkto Energieinhalt hat der Benziner die Nase vorn.

Unterm Strich bedeutet dies: Umwelt- und klimafreundliche Dieselfahrzeuge sind ein Mythos. Und dieser Mythos wird in Deutschland sogar steuerlich subventioniert - mit weniger Energiesteuer pro Liter Diesel als es bei Benzin der Fall ist. Die Regierung hüllt sich in Schweigen. Horst Seehofer dagegen spricht von der Idee einer Dieselprämie. Lesen Sie hier den gesamten Gastbeitrag und erhalten alle Informationen zum Mythos klimafreundlicher Diesel.

zum Artikel

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter