OLG-Beschlüsse: Alle drei NRW-Oberlandesgerichte bescheinigen den Klagen im Abgasskandal überwiegende Erfolgsaussichten

Mandantenlogin

  News

Ausgerechnet in Niedersachsen: Erstes OLG spricht Klartext zur vorsätzlich sittenwidrigen Schädigung durch Volkswagenkonzern

Die im Abgasskandal führende Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich aus Düsseldorf teilt mit: "Das OLG Oldenburg erklärt in einem Hinweisbeschluss kurz vor dem anberaumten Gerichtstermin, dass die Verurteilung der Beklagten aus vorsätzlich sittenwidriger Schädigung durch das Landgericht Osnabrück in erster Instanz zurecht erfolgt sein dürfte", so Rechtsanwalt Prof. Dr. Marco Rogert, Gründungspartner der Sozietät.

Das OLG Oldenburg geht davon aus, dass Volkswagen den Käufer eines Audi Q3 in sittenwidriger Weise geschädigt hat, da Volkswagen den Motor für das Fahrzeug hergestellt hat. Der Kläger erhält eine Entschädigung, die sich aus dem Kaufpreis abzüglich eines auf der Basis einer Gesamtfahrleistung von 300.000 km abgezogenen Beitrags ergibt. Im Gegenzug muss der Wagen zurückgegeben werden. Das Urteil zum Fall trägt das Aktenzeichen 1 O 427/17. Informieren Sie sich hier zu weiteren verbraucherfreundlichen Gerichts­entscheidungen zum Abgasskandal.

"Soweit ersichtlich hat sich damit erstmals ein Oberlandesgericht derart deutlich positioniert, was deliktische Ansprüche gegen Volkswagen angeht", ordnet sein Partner, Rechtsanwalt Tobias Ulbrich, den Hinweis ein. "Auch andere Oberlandesgerichte haben derartigen Klagen aus Delikt gegen Volkswagen bereits Erfolgsaussichten bescheinigt", so Rogert weiter. "In dieser knappen Deutlichkeit handelt es sich jedoch um einen außergewöhnlichen Vorgang, der in der rechtlichen Aufarbeitung des Abgasskandals seinesgleichen sucht", freut sich der Anwalt für die Geschädigten. 

Das komplette Urteil können Sie im nachfolgenden Link herunterladen.

Download des Urteils (PDF, 2 MB)

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter