OLG-Beschlüsse: Alle drei NRW-Oberlandesgerichte bescheinigen den Klagen im Abgasskandal überwiegende Erfolgsaussichten

Mandantenlogin

  News

Auffällige Abgaswerte bei LKW von Daimler entdeckt

Nachdem PKW der Marke Mercedes Benz bereits in den letzten Monaten durch Abschaltvorrichtungen aufgefallen sind, sind nach Medienberichten nunmehr auch LKW des Typs Actros in den Fokus gerückt. Durch einen technischen Fehler wird unter bestimmten Bedingungen die Abgasreinigung mithilfe einer Harnstofflösung gestoppt. Dies wurde dem Kraftfahrt-Bundesamt Ende Juni gemeldet. Daimler hat die Produktion und den Verkauf des Motors OM 501 vorläufig eingestellt. Bereits im Juni hatte das Kraftfahrt-Bundesamt einen amtlichen Rückruf für 774.000 Pkws von Daimler verhängt.

Der Actros-LKW ist der größte Fernverkehrslaster von Daimler und zählt zu den weltweit erfolgreichsten Schwer-LKW. Im Rahmen einer internen Kontrolle wurde eine technische Fehlfunktion des Abgasnachbehandlungs-Kontrollsystems beim Actros entdeckt. Wenn die Abgasnachbehandlung abgeschaltet wird, steigt der Stickstoffausstoß oberhalb des nach EU-Norm zulässigen Grenzwertes.

Die durch Abgasmanipulationen entstehenden Schäden durch LKW sind im Einzelfall deutlich höher als bei betroffenen PKW. Neben dem Kaufpreis sind auch die Kosten für Dieseltreibstoff bei diesen Fahrzeugen hoch. Bei LKW wäre eine Rückabwicklung über einen Schadenersatzanspruch möglicherweise besonders heikel für den Hersteller, weil Speditionen und Frachtführer ebenso wie Leasingunternehmen die LKW massenhaft zurückgeben könnten. Es stellt sich zudem die Frage, ob die Nutzungsentschädigung vor allem bei recht neuen Modellen wegen der hohen voraussichtlichen Gesamtlaufleistung sich geradezu als marginal erweisen könnte.

Betroffene können sich gern über das Formular, per E-Mail oder telefonisch bei uns melden.
Sind Sie betroffen oder möchten Sie herausfinden, ob Sie betroffen sind?

Reagieren Sie jetzt!

Prof. Dr. Marco Rogert
Prof. Dr. Marco Rogert

Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist

E-Mail : office@ru-law.de

Telefon : +49 (0)211-310 638-0

Professur für Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Weitere Meldungen

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb einer kostenlosen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen Ihre Erfolgschancen. Geben Sie dazu auf der nachfolgenden Seite Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs an, damit wir Ihren Fall individuell bewerten können.

Jetzt ersten Schritt vornehmen

Newsletter