VW Abgasskandal

Was sagen Anwälte zum VW Vergleich in der Musterfeststellungsklage

Verbraucherschützer und Anwälte raten den VW Vergleich genau zu prüfen und das Angebot der anwaltlichen Erstberatung zu nutzen

Ein historischer Sieg für den Verbraucherschutz in Deutschland!

"Mit der Musterfeststellungsklage hat die Kanzlei Rogert & Ulbrich in Deutschland juristisches Neuland betreten und Rechtsgeschichte geschrieben: Erstmals konnten sich hundertausende Geschädigte gemeinsam gegen einen Großkonzern wehren“, erklärte Rechtswalt Tobias Ulbrich auf der Pressekonferenz letzten Freitag in Berlin. Sehen Sie sich unten die Live-Mitschnitte der Pressekonferenz an.

 

Professor Dr. Marco Rogert fügte hinzu: „Der Vergleich ist ein sehr gutes Ergebnis für eine maximale Zahl der geschädigten Kunden. Neben der Möglichkeit, sich direkt entschädigen zu lassen, hat sich der Volkswagen-Konzern verpflichtet, die Kosten für eine anwaltliche Erstberatung zu übernehmen. So können sich alle in der Musterfeststellungsklage Registrierten informieren, ob sich der Vergleich in ihrem konkreten Einzelfall lohnt. Als führende Anwälte im Abgasskandal raten wir allen Betroffenen: Prüfen Sie genau, ob Sie das VW Angebot wirklich annehmen wollen." Hier finden Sie eine umfangreiche Informationsseite mit Häufig gestellten Fragen zum VW Vergleich und einem Schadensersatz-Rechner für betroffene VW-Kunden.

Prof. Dr. Marco Rogert

Prof. Dr. Marco Rogert
Rechtsanwalt / Wirtschaftsjurist


E-Mail: office@ru-law.de

Telefon: +49 (0) (0)211-73162760


Mehr über uns

"Jetzt ist eine sichere Entschädigung gewährleistet"

Klaus Müller von der Verbraucherzentrale Bundesverband erklärt die drei Faktoren, welche eine sichere Abwicklung der Schadensersatz-Zahlungen gewährleisten.

  1. Unabhängige Wirtschaftsprüfer werden die Entschädigung der VW-Kunden überwachen. Zusätzlich wird eine Ombudsstelle eingerichtet, da bekannt ist, dass VW in der Vergangenheit trotz geschlossener Vergleiche oft nicht ohne Probleme das Geld überwiesen hat.
  2. Jeder der 262.500 Registrierten in der Musterfeststellungsklage, für die der VW Vergleich gilt, hat ein Recht auf Beratung durch einen Anwalt seiner Wahl. Dies Kosten für die anwaltliche Beratung bis zu einer Höhe von 190 Euro Netto übernimmt VW. So kann jeder selbst prüfen lassen, ob sich der VW Vergleich in seinem konkreten Fall lohnt.
  3. Die Annahme des VW Vergleichs bedeutet nicht den Verzicht auf alle zukünftigen Schadensersatzansprüche.

Berechnen Sie jetzt Ihren Anspruch

Felder mit * sind Pflichtfelder

Ihr Anspruch

Gesamtlaufleistung infoinfo
250.000 Kilometer
300.000 Kilometer
400.000 Kilometer
Kaufpreis
Anteil Nutzungsentschädigung info

Ihr Erstattungsbetrag info

Sie haben keine Angaben zum Tag der Auslieferung / Kaufvertrag gemacht.
Zusätzlich steht Ihnen eine Verzinsung in Höhe von 4 Prozent zu. Diesen Betrag können Sie zum obigen Erstattungsbetrag addieren.

bei 24 Monaten4% Verzinsung
bei 36 Monaten4% Verzinsung
bei 48 Monaten4% Verzinsung

Was ist mit VW-Kunden, die keinen Vergleich bekommen?

Von dem VW Vergleich im Diesel-Abgasskandal sind leider zwei Gruppen ausgenommen:

  1. VW-Kunden mit Wohnsitz im Ausland zum Zeitpunkt des Fahrzeugkaufs
  2. VW-Kunden, die ihren Diesel nach dem 31.12.2015 gekauft haben

Der Abgasskandal-Experte Tobias Ulbrich betont: "Dies bedeutet nicht, dass diese geschädigten Dieselfahrer keine Ansprüche auf Schadensersatz bwz. Entschädigung durch VW hätten." Im Gegenteil: Die Mehrheit der Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland hat pro Verbraucher entschieden und bestätigt, dass durch die Diesel-Manipulationen von Volkswagen (u. a. Fahrzeugherstellern wie Daimler und BMW) eine vorsätzliche sittenwidrige Schädigung gegeben ist. Alle vom Abgasskandal betroffenen Dieselfahrer haben das Recht auf Schadensersatz und sollten sich von Anwälten beraten lassen.

"Ein Sieg für die Verbraucherschützer"

Es ging in der Musterfeststellungsklage immer um eine schnelle und vernünftige Lösung im Sinne der Verbraucher.

 

Fazit von Hilke Janssen: "Das Signal, welches von diesem Vergleich ausgeht, ist: Kleiner Verbraucher siegt gegen mächtigen Konzern." Der Vergleich mit VW sei also "ein Erfolg für alle" und "sehr verbraucherfreundlich".

Anwälte empfehlen, den VW Vergleich genau zu prüfen

"Jeder Fall im VW Abgasskandal ist einzigartig". Darum ist es wichtig, dass jeder Dieselfahrer die von VW angebotene Schadensersatz-Zahlung prüfen lässt. Aus diesem Grund haben der VZBV und die Anwälte der Kanzlei Rogert & Ulbrich ausgehandelt, dass die Kosten für eine anwaltliche Erstberatung vom Volkswagen Konzern übernommen werden. Der Verbraucherzentrale Bundesverband weist darauf hin, dass am 5. Mai 2020 ein Hinweis vom Bundesgerichtshof (BGH) erwartet wird. Durch den BGH-Hinweis können sich die Ansprüche der betrogenen VW-Kunden zum Positiven oder Negativen verändern. Ein zentrales Problem der Musterfeststellungsklage (MFK) war von Anfang an, dass diese nur den Sachbestand einer sittenwidrigen Schädigung feststellen konnte. Die MFK war vom Gesetzgeber nicht als Leistungsklage konzipiert, so dass man am Ende sofort mit einer Entschädigungszahlung rechnen konnte. Aus diesem Grund hätten die Verbraucherschützer von Anfang an hin auf einen Vergleich in der Musterfeststellungsklage hingearbeitet.

Klarstellung vom VZBV zum Vorwurf gegen die Anwälte

Nachdem VW die Verhandlungsgespräche plötzlich platzen ließ, wurde als Ablenkungsmanöver das Gerücht von den "gierigen Anwälten" gestreut. "Es ging uns nie um Geld, sondern die Kosten einer sicheren, kontrollierbaren Abwicklung" im Sinne der betroffenen Dieselfahrer, stellt Rechtsanwalt Tobias Ulbrich klar.

 

VZBV-Chef Klaus Müller lässt durchblicken, dass die tatsächlichen Kosten der Abwicklung und Kontrollen durch VW nun deutlich teurer höher ausfallen werden - als im ursprünglichen Vorschlag der Verbraucherschützer....

Reagieren Sie jetzt!

Innerhalb der kostenlosen Erstberatung zeigen wir Ihnen Ihre Erfolgschancen auf. Übermitteln Sie uns auf der nachfolgenden Seite die Daten zum Erwerb Ihres Fahrzeugs und wir bewerten Ihren Fall individuell.

Beauftragen Sie uns jetzt

Social Stream

Rogert & Ulbrich auf Twitter

#EuGH-Urteil stärkt Geschädigte im #VW-#Skandal Wer im EU-Ausland einen manipulierten VW ge… https://t.co/SimPyR0sDt

format_quote
14.07.2020 - 09:20 Uhr
Rogert & Ulbrich auf Twitter

Die Mauer des Schweigens bröckelt! Immer mehr Gerichte verurteilen im #Abgasskandal Autohersteller… https://t.co/98hHuXOg5a

format_quote
14.07.2020 - 09:15 Uhr
Rogert & Ulbrich auf Twitter

Der #VW-#Abgasskandal geht weiter - mit dem EA 288 und dem jüngsten EuGH-Urteil. Informativer… https://t.co/hGy1JjIb34

format_quote
14.07.2020 - 08:50 Uhr

Unser Newsletter

Erhalten Sie neue Infos und Meldungen
keyboard_arrow_up